Manfred Fuchs
Vorsitzender
Herzlich willkommen auf den Seiten des CDU–Gemeindeverbandes Schönefeld

Die folgenden Seiten sollen Ihnen einen kleinen Einblick in die Tätigkeit und Ziele unseres Gemeindeverbandes geben.


 CDU Schönefeld bei facebook



News
Mit Bedauern hat die CDU-Fraktion im Kreistag am 10. Mai aus dem Bericht des Landrates zur Kenntnis nehmen müssen, dass der langjährige Schallschutzbeauftragte Peter Lehmann Ende Mai in den Ruhestand geht. Ein Nachfolger ist nicht in Sicht.

News
Schönefelder Gemeindevertretung beschließt Kauf von Grundstück in Großziethen sowie Mehrausgaben bei Essensgeld und Bauplanungen
Bereits kurz nach Verabschiedung des Haushalts 2017 beschloss die Gemeindevertretung Schönefeld am Mittwoch mehrheitlich den ersten Nachtragshaushalt. Er sieht Mehrausgaben von 6,15 Millionen Euro vor, die aus der Rücklage der Gemeinde kommen.


 
25.06.2017

Besoldungsstreit zwischen der rot-roten Landesregierung und den Gewerkschaften in Brandenburg

Landesverband der Senioren-Union Brandenburg

stellt sich ultimativ hinter die CDU des Landes Brandenburg

 

Der Landesverband der Senioren-Union Brandenburgunterstützt mit Nachdruck die Bemühungen der CDU Brandenburg und hier insbesondere der CDU-Fraktion des Landtags, bei der Debatte um die Besoldung der Beamten des Landes Brandenburg.

 

Es ist richtig, dass die CDU weiterhin klar macht, dass sie hinter den Gewerkschaften steht und diese bei der Durchsetzung ihres berechtigten Anliegens unterstützt. Dabei ist besonders herauszustellen, dass es hier nicht um Privilegien der Beamten geht, sondern um Gerechtigkeit und Anspruch auf faire Behandlung dieser Personengruppe durch die rot-rote Landesregierung. Hinterzimmergespräche, in denen Einzelentscheidungen für bestimmte Beamtengruppen getroffen werden, darf es genau so wenig geben, wie ein weiteres Zerfleddern des Besoldungsgefüges.

 

Um einer beginnenden Neiddebatte in der Bevölkerung vorzubeugen (Geld für Beamte in Millionenhöhen anstatt desolate Schulen zu reparieren) empfiehlt die Senioren-Union der Mutterpartei öffentlich zu machen, wie hoch sich die Summe der den Landesbeamten durch die Landesregierung in den Jahren 2004 bis 2014 rechtswidrig vorenthaltenden Zahlungen tatsächlich beläuft. Dem Benehmen nach soll es sich um bis zu 10.000 Euro pro Beamten handeln. Nur durch diese Offenheit kann bei der Bevölkerung ein Verständnis für die Höhe des Ausgleichs an die Beamten erreicht und das Agieren der CDU richtig verstanden werden.

 

Werner Pahnhenrich


22.06.2017
Steeven Bretz: Wir werden engagiert dafür arbeiten, dass Angela Merkel Bundeskanzlerin bleibt

Zum aktuellen Brandenburg Trend des rbb sagte der Generalsekretär der Brandenburger CDU, Steeven Bretz:

 

„Umfragen sind und bleiben Momentaufnahmen mit bedingter Aussagekraft. Deshalb bleibt es für die Brandenburger CDU Maßstab des eigenen Handelns, täglich gute Politik für Brandenburg und die Brandenburger zu machen. 


21.06.2017

Beschlüsse des Bundesvorstandes
19. und 20. Juni 2017

Senioren wollen stärker beteiligt werden

Die Senioren-Union der CDU will nach einem Wahlsieg der Union im Bund an künftigen
Koalitionsverhandlungen beteiligt werden. Da die Älteren schon bei den jüngsten
Landtagswahlen ein Garant für ein gutes Stimmenergebnis der CDU gewesen sind, wollen
die Älteren auch im Programm einer neuen Bundesregierung die Interessen der Senioren
einbringen. Die Senioren-Union appelliert deshalb an die Führung der CDU, die Vertreter
der Älteren enger in die Beratungen über den künftigen Kurs der Bundesregierung
einzubinden. In einer älter werdenden Gesellschaft ist die Partei gut beraten, das große
Mobilisierungspotenzial der Senioren-Union zu nutzen und die aktive Mitwirkung der
Älteren bei Entscheidungen zu fördern.

Ländlicher Raum – ein zentrales Thema der nächsten Jahre


Die Menschen im ländlichen Raum dürfen nicht das Gefühl haben, abgehängt zu werden.
Deshalb fordert die Senioren-Union, dass eine neue Bundesregierung Konzepte vorlegt,
die die ärztliche Versorgung, das kulturelle Angebot und den öffentlichen
Personennahverkehr im ländlichen Raum sichern helfen. Die Bewahrung der Attraktivität
der Regionen abseits der großen Ballungsräume wird eine der zentralen Aufgaben der
nächsten Jahrzehnte. Das Ehrenamt als Seele des ländlichen Raums braucht mehr
politische Unterstützung, damit die ländlichen Regionen auf Dauer lebensfähig bleiben
und die Bürger und Bürgerinnen ihre Heimat behalten können.

Deutschland braucht Europa

Drei Monate vor der Bundestagswahl warnt die Senioren-Union die Wählerinnen und
Wähler vor einem Erstarken der extremen Kräfte von links und rechts. Die Linkspartei wie
die rechtsextreme AfD kämpfen gegen ein geeintes Europa und setzen auf nationale
Lösungen. Wir Älteren fordern aber trotz aller Rückschläge wie dem britischen Brexit eine
Rückbesinnung auf ein gemeinsames Europa. Die Europäer müssen ihr Schicksal selbst in
die Hand nehmen und können sich nicht mehr allein auf die Vereinigten Staaten verlassen.
Ein wichtiger Schritt wäre die Zusammenführung von Europas Armeen in einer
gemeinsamen Streitkraft, um die Sicherheit und Verteidigungsfähigkeit Europas dauerhaft
zu gewährleisten.

21.06.2017
Jana Schimke berichtet über ihre Arbeit im Bundestag

Wenn das schneeweiße Infomobil des Deutschen Bundestages an verschiedensten Orten der Republik auftaucht, ist es mit seinen 25 Tonnen Gewicht, 16 Metern Länge und zwei gehissten Deutschlandfahnen ein echter Blickfang. Um möglichst viele Menschen zu erreichen, macht es im Sommer an beliebten Ferienzielen Station. Dazu gehörte auch Lübbenau. Vom
19.- 21. Juni 2017 war das Infomobil des Deutschen Bundestages in der Spreewaldstadt unterwegs, um den Bürgern die Aufgaben und Arbeitsweise des Parlaments nahezubringen. 

 

Quelle: Jana Schimke MdB  

21.06.2017 | Björn Lakenmacher
Zum Abschied und ehrenden Gedenken an Alt-Bundeskanzler Dr. Helmut Kohl legt die CDU Dahme-Spreewald
ab heute in ihrer Kreisgeschäftsstelle in der Berliner Strasse 8 in 15907 Lübben und im Bürgerbüro des CDU-Landtagsabgeordneten Björn Lakenmacher in der Bahnhofstraße 7c in 15711 Königs Wusterhausen
ein Kondolenzbuch aus. Zudem ist eine Kondolenz online unter www.cdu.de/kondolenzbuch möglich.
 

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Schönefeld bei facebook CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© CDU Gemeindeverband Schönefeld Schönefeld  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.40 sec.